Pharmazeutische Industrie

Die Microfluidizer®-Technologie – das Rezept für Ihren Erfolg

Microfluidizer®-Equipment für die pharmazeutische Industrie

Mit Hilfe der Microfluidizer®-Technologie machen Forscher das bis dahin Unmögliche möglich. Die gezielte Wirkstofffreisetzung von multifunktionalen nanotechnologiebasierten Wirkstoffformulierungen ist ein Beispiel dafür.

Über 1100 pharmazeutische Unternehmen – darunter 19 der 20 global führenden -nutzen die Microfluidizer®-Technologie für Ihre anspruchsvollsten Formulierungen wie Nanoemulsionen, Verkapselungen und Dispersionen sowie für Zellaufschlüsse. Kunden wie Abbott Laboratories, Bristol-Myers Squibb, Eli Lilly, GlaxoSmithKline, Merck, Novartis, Pfizer, Schering-Plough und Wyeth nutzen Microfluidizer für die Entwicklung und Herstellung einer Vielzahl von aktuell vermarkteten Medikamenten und Impfstoffen.

Nachgewiesene Prozesseffizienz

Ob Start-up-Unternehmen, Lohnhersteller oder globaler Pharmakonzern – fast 2/3 der über 3000 Microfluidizer weltweit sind für biopharmazeutische Anwendungen im Einsatz. Durch die gleichmäßige und effektive Zerkleinerung verbessert die Microfluidizer®-Technologie Qualität, Stabilität, Bioverfügbarkeit und Effizienz vieler Wirkstoffformulierungen.

Im detail

Pharmazie

Mit Hilfe der Microfluidizer®-Technologie machen Forscher das bis dahin Unmögliche möglich, wie z.B. die gezielte Wirkstofffreisetzung von multifunktionalen nanotechnologiebasierten Pharmazeutika.

Microfluidizer® processors are used to produce a multitude of different pharmaceutical products:

  • Vaccines and vaccine adjuvants

  • Injectables

  • Parenteral emulsions

  • Liposomes

  • Antibiotics

  • Inhalables

  • Cancer therapeutics

  • Anesthetics

  • Steroids

  • Drug nanosuspensions

  • Ointments

Microfluidizer® processors offer the following features:

  • Gleichmäßige Partikelgrößenreduzierung
  • Garantierte Skalierbarkeit
  • Spezielle Modelle für biopharmazeutische Anwendungen
  • Optionale Dampfsterilisierbarkeit
  • cGMP/21 CFR part11- Konformität

Pharmaceutical manufacturers who use Microfluidics technology benefit from:

  • Bessere Zerkleinerungswirkung als herkömmliche Homogenisatoren
  • Erhöhung der Bioverfügbarkeit von Wirkstoffen
  • Stabilitätsverbesserung
  • Gezielte Wirkstofffreisetzung /targeted Drug Delivery
  • Vereinfachte Sterilfiltration (< 200nm)
  • Kontaminationsarmes Verfahren

Tab three content - Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. 

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. 

Pharmazeutische Produktion und Microfluidics’ Service

Pharmazeutische Anwendungen stehen bei Microfluidics seit mehr als 25 Jahren im Mittelpunkt. Neben qualitativ hochwertigen Maschinen für die Verarbeitung komplexer pharmazeutischer Wirkstoffe und Formulierungen bietet Microfluidics auch einen exzellenten Service:

  • Abnahmetests (FAT und SAT)
  • Installation Qualification/Operational Qualification (IQ/OQ)
  • Inbetriebnahme und Mitarbeiterschulungen
  • Prozessentwicklungsunterstützung
  • Wartungsverträge
  • Scale-up-Tests